Tracy Rees: Die Reise der Amy Snow

Im Alter von 8 Jahren findet Aurelia ein Baby im Schnee. Sie nimmt es mit nach Hause und tauft es Amy Snow. Obwohl Aurelia die Kleine regelrecht adoptiert, wird Amy vom Rest der Hausbewohner nicht oder nur zähneknirschend akzeptiert. Als Aurelia mit Mitte 20 stirbt hinterlässt sie eine todtraurige Freundin und Gefährtin, die fortan obdachlos ist. Doch Aurelia hat vorgesorgt und schickt ihr Mündel auf eine besondere Reise.

_Die Reise der Amy SnowEs ist ein klarer Januartag. Die 8jährige Aurelia Vennaway ist des Herumsitzens im Salon in Gesellschaft von Mutter und Tanten überdrüssig und stiehlt sich in die weiße Winterlandschaft. In der kalten Ruhe findet sie ein Baby mitten im Schnee. Das Kind ist nackt und schon ganz blau. Kurzerhand nimmt das Mädchen das Findelkind mit sich und präsentiert es in ihrem vornehmen Zuhause.
Lady Vennaway ist alles andere als begeistert von dem Mitbringsel ihrer eigenwilligen Tochter. Doch vor ihren Schwestern und dem Pfarrer kann sie das Baby nicht einfach wieder weggeben, ohne das ihr Ruf leidet. Zähneknirschend gewährt sie dem kleinen Mädchen, das fortan Amy Snow genannt wird, ein Dach über dem Kopf.
Obwohl das alles andere als gewünscht ist, nimmt sich Aurelia der kleinen Amy an. Sie fördert sie, spielt mit ihr. Die beiden Mädchen sind sich Freundinnen und Gefährtinnen über viele Jahre hinweg. Als Aurelia schwer erkrankt und abzusehen ist, dass sie innerhalb weniger Jahre sterben wird, ist Amy ihre Pflegerin und Gesellschafterin. Dieser Sonderstatus macht Amy auch bei den Hausangestellten nicht gerade beliebt. Aurelias Eltern gar darf sie nicht unter die Augen kommen.
Als Aurelia nach jahrelangem Leiden stirbt, verliert Amy nicht nur ihre beste Freundin, sondern gleichzeitig auch die Bleibe. Die Familie Vennaway setzt die 17jährige nach Testamentseröffnung und Beerdigung vor die Tür.
Was sie jedoch nicht wissen, ist, dass Amy inzwischen auf Umwegen eine Nachricht von der verstorbenen Freundin erhalten hat. Diese schickt sie auf Reisen. Amy soll sich selbst und ihren Wert kennenlernen. Also macht Aurelia sie postum mit verschiedenen Orten und Freunden bekannt.
Das Buch beginnt im Grunde mit Aurelias Tod und Amys Reisebeginn. Die Geschichte um ihre besondere Freundschaft wird in Rückblenden erzählt.

Einfach zauberhaft

Ohhhh, was für ein schönes Buch! Das war schon mein Gedanke auf Seite 3. Und er hat sich im Laufe der Lektüre immer weiter verfestigt.
Die Geschichte um Amy ist einfach zauberhaft. Das gilt für Amys Herkunft bzw. wie sie gefunden wird, für die Freundschaft mit Aurelia und auch für die Reise, die sie antritt.
Ich habe das Buch geradezu verschlungen und war auf keiner der Seiten gelangweilt. Immer wieder die Spannung, was denkt Aurelia sich als nächstes für Amy aus? Wie kommt Amy mit dem Leben außerhalb ihres bisherigen Mittelpunktes zurecht?
Die ganz unterschiedlichen Figuren sind liebevoll und detailiert gezeichnet, die Sprache ist durchaus blumig, aber nicht überzogen, die Geschichte interessant und spannend. Wann immer ich das Buch aufschlug bin ich sofort eingetaucht ins Geschehen und musste mich immer erst wieder zurecht finden, wenn die Realität mich rief.
Ich bin von „Die Reise der Amy Snow“ restlos begeistert und empfehle das Buch sehr gern weiter.

 

Autorenporträt
Tracy Rees studierte in Cambridge und hat acht Jahre in einem Sachbuchverlag gearbeitet. Ihr Roman „Die Reise der Amy Snow“ wurde aus über tausend Einsendungen in einem Schreibwettbewerb als Gewinner ausgewählt. Sie lebt in South Wales, England.

Buchinfo
„Die Reise der Amy Snow“ von Tracy Rees, erschienen bei List
Hardcover: 480 Seiten, € 14,99, ISBN-13 9783471351369
eBook: ePub, 480 Seiten, € 12,99, ISBN-13 9783843712637

Quellen
Bild/Autorenporträt: www.ullsteinbuchverlage.de / Text (außer Autorenporträt): Susanne

Advertisements

4 Gedanken zu “Tracy Rees: Die Reise der Amy Snow

  1. Pingback: MoFra: Lesestatistik und 1. Fazit 2016 | Wortgestalten

  2. Pingback: Mein Lesejahr 2016 – Die Highlights | Wortgestalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s